Schulsozialarbeit an der Wilhelmschule

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Frau Martina Kelm

Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH)            

 

Gerlinger Str. 5

 71254 Ditzingen

 

Tel: 07156 1775198

E-Mail: kelm.m@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

 

 

Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit:

 

Dienstag und Mittwoch:      08.00 - 14.00 Uhr 

Donnerstag:                          09:00 - 13:00 Uhr (und nach Vereinbarung) 

 

Raum 25 der Wilhelmschule

 

 

Leitgedanke:

Die Schulsozialarbeit an der Wilhelmschule Ditzingen trägt dazu bei, dass Schule für Kinder ein Ort ist, an dem sie in ihrer allgemeinen Entwicklung unterstützt und gefördert werden. 

Im Lebensraum Schule sollen die Kinder ihr Selbstwertgefühl

stärken, Toleranz üben und lernen Verantwortung zu übernehmen.

 

Das Besondere der Schulsozialarbeit:   

  • Schulsozialarbeit ist ein neutraler und unabhängiger Ansprechpartner für Kinder, Schule und Eltern.
  • Schulsozialarbeit ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die dort ansetzt, wo Kinder und Jugendliche sich täglich begegnen.
  • An der Wilhelmschule ist die Schulsozialarbeit angestellt bei der Caritas Ludwigsburg.
  • Die Stelle wird von der Stadt Ditzingen finanziert. 
  • Schulsozialarbeit findet in der Schule statt. Sie steht somit den Kindern, sowie deren Eltern frühzeitig zur Verfügung und kann im Lebensraum Schule zeitnah handeln.
  • Die Angebote der Schulsozialarbeit sind freiwillig, kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

 

Aufgabengebiete der Schulsozialarbeit an der Wilhelmschule:

 

a) Soziale Gruppenarbeit in den Klassen

 

b) Schulorientierte Gemeinwesenarbeit

  • Die Schulsozialarbeit ist vernetzt mit verschiedenen Institutionen, Vereinen und Verbänden (Netzwerk Ditzingen, Erziehungshilfetreffen, Stadtjugendpflege, etc.).
  • Die Schulsozialarbeit kooperiert mit anderen sozialpädagogischen Einrichtungen (Tagesgruppen, Beratungsstellen, sozialpädagogischen Fachdiensten, Sozialberatung, etc.)

c) Mitwirkung in der Schule

 

  • Die Schulsozialarbeit nimmt an Klassen- und Lehrerkonferenzen und an Elternabenden teil.
  • Die Schulsozialarbeit wirkt bei schulischen Veranstaltungen mit.

 

d) Krisenintervention und Beratung

 

Für Dich als Kind:

  • Beratung bei Problemen an der Schule, in der Familie, in akuten Krisen
  • Streitschlichtung bei Konflikten mit Mitschülern/innen
  • Zeit für Gespräche

Für Sie als Eltern:

  • Beratung bei Problemen an der Schule
  • Beratung bei familiären Problemen, in Erziehungs- und Lebensfragen
  • Erste Hilfe bei Krisen
  • Bei Bedarf Vermittlung anderer Hilfsangebote

Angebote für Lehrkräfte:

  • Bei sozialpädagogischen Fragen (z.B. auffälligem Verhalten /Lebenssituation eines Kindes)
  • Teilnahme der Schulsozialarbeit an Elterngesprächen
  • Teilnahme am Unterricht und bei außerschulischen Veranstaltungen (zur Beobachtung oder bei Interventionsmaßnahmen)
  • Unterstützung bei Konflikten in der Klasse bzw. unter Schülern

Bei aktuellen Problemen wie Schulangst, Mobbing, Konflikten etc., bietet die Schulsozialarbeit zeitnahe Projekte für Klassen, einzelne Kinder, Eltern und Lehrer.